Spuren in Köln 2014

Köln und die Nazi’s…

26.10.14  :  Rund 4000 NPD- Aktivisten und Hooligans haben sich in Köln zu einer Demo (HoGeSa) versammelt. Die Polizei gibt eine Warnung aus, dass die Innenstadt auf jeden Fall gemieden werden soll. Gegen 16:30 Uhr läuft die Demonstration „Hooligans gegen Salafisten“ aus dem Ruder: hunderte Randalierer stürmen die Innenstadt, zerstören Straßenläden, hinterlassen eine Spur der Verwüstung und Zerstörung.

Slogan : Deutschland den Deutschen

Es wird öffentliches Eigentum mutwillig zerstört und die Polizei attackiert; es werden Dutzende Polizeikräfte angegriffen und verletzt und sogar ein Polizeiwagen wird von den Radikalen umgeworfen; die Lage eskaliert, die Polizei muss Wasserwerfer einsetzen, um der Lage Herr zu werden.

Slogan : Ausländer raus !

9.6.2004 : In der Kölner Keupstraße, in der mehrheitlich Türken leben, detoniert eine Nagelbombe. Es wurden 22 Menschen verletzt, vier davon schwer. Ein Friseursalon wurde vollständig verwüstet, mehrere weitere Ladenlokale und zahlreiche Autos erheblich beschädigt. Erst 2011 konnte der Anschlag der rechtsradikalen NSU zugeordnet werden.

unser Slogan : wehret den Anfängen !

Köln 1933 – 1945 : Durch den Naziterror verlieren zahlreiche Kölner Bürger ihr Leben. Wir haben Einzelschicksale recherchiert und deren Spuren in Köln gesucht. Auf diesen Internetseiten findet ihr unsere Ergebnisse!

-Molz