Vorstellung der Klasse Berufsvorbereitungsjahr 2016/17 als Projektteilnehmer

Wir begannen das Berufsvorbereitungsjahr am 11.8.2016 in der Berufsbildenden Schule „Geschwister Scholl“ Halberstadt.

Unser Berufsvorbereitungsjahr dient der Verbesserung der Ausbildungs- und Arbeitsmarktchancen von Jugendlichen und Immigranten ohne allgemeinen Schulabschluss und unser Ziel ist es, nach Beendigung des Jahres 2016/17 den Hauptschulabschluss zu erreichen.

Wir begannen mit einer Orientierungswoche, in der wir uns und unsere Lehrer kennenlernten. Gleich zu Beginn dieser Woche besuchten wir am 15. August 2016 gemeinsam die Gedenkstätte Langenstein-Zwieberge. Dort gab es vor mehr als 70 Jahren ein Außenlager des KZ Buchenwald. Darüber wollten wir mehr erfahren. An diesem Tag sind wir in kleinen Gruppen mit Geocachinggeräten durch das Gelände gegangen und haben uns selbst informiert. Die Zeit hat für uns nicht gereicht, um alle Aufgaben zu erfüllen, aber viele Informationen haben wir schon bekommen.

Am 30. September besuchten wir wieder die Gedenkstätte. Wir konnten alle unsere Fragen stellen und haben auch einen Film über die Häftlinge gesehen. Außerdem haben wir das Stollensystem besichtigt, das die Häftlinge bauen mussten. Wir haben festgestellt, dass die Menschen im Lager behandelt wurden wie Tiere und das hat uns sehr bedrückt. Wir haben auch erfahren, dass andere Jugendlichen jedes Jahr eine Gedenkaktion gestalten, um an die Menschen zu erinnern, die im Lager gestorben sind. Wir möchten auch daran erinnern und deshalb eine Internetseite über die Gedenkaktion 2016 zusammenstellen. So können wir unsere Kenntnisse aus dem Sozialkunde-, Deutsch- und Informatikunterricht anwenden, unser Klassenlehrer Herr Lehnert und unser Sozialarbeiter Ulrich Kallenberger helfen uns dabei.

Wir hoffen, dass unsere Internetseite von anderen Schülern und interessierten Bürgern genutzt wird, um die Geschichte des Konzentrationslagers Langenstein-Zwieberge kennenzulernen und um sich über die „Tage der Begegnung“ und die Jugendaktion der Gruppe der 2. Generation zu informieren. Und im April 2017 wollen wir an den Zeitzeugengesprächen teilnehmen, um noch mehr zu erfahren.

Maximilian Bunge

Muhammed Demir

Desiree Dölle

Yasin Karacan

Marc Laufer

Justin Mayer

Laura Niemann

Sevim Reinecke

Lara Seidenberger

Jenny Volkmann

Florian West