NIKLAS FRANK

Niklas Frank wurde 1939 in München geboren. Er besuchte vom zwölften Lebensjahr bis zum Abitur ein Internat in Norddeutschland. 1959, nach dem Tod seiner Mutter, studierte Niklas Frank Germanistik, Soziologie und Geschichte. Er wurde Journalist und arbeitete seit 1973 für die deutsche Ausgabe des Magazins „Playboy“. 1979 wechselte er zum Wochenmagazin „Stern“.
In zahlreichen Büchern stellt sich Niklas Frank der Vergangenheitsbewältigung am Beispiel der eigenen Familie.
Sein Vater Hans Frank war Generalgouverneur der Nazis in Polen (galt als „Schlächter von Polen“) und wurde 1946 bei den Nürnberger Prozessen zum Tode verurteilt.

(Quelle Fotos: Niklas Frank)