CAMP DE GURS

Die Deportation der Freiburger Juden am 22. Oktober 1940.

Crossmediale Präsentation von Maximilian Waibel.
Eine Produktion des Friedrich-Gymnasiums Freiburg 2011/2012.

 
Idyllisches Freiburg – Schauplatz der Shoa

Die Zeit des Nationalsozialismus, von 1933 bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs 1945, gilt heute als Tiefpunkt der deutschen und europäischen Geschichte. Diese Zeit war geprägt durch eine totalitäre Diktatur unter der zahlreiche Massenverbrechen verübt wurden, es zum Völkermord kam, dem Holocaust, der auf die vollständige Vernichtung der europäischen Juden ausgerichtet war.
Im Januar 2012 erinnern wir an eine der verbrecherischsten Konferenzen der Menscheheitsgeschichte: Vors exakt 70 Jahren fand die Berliner Wannseekonferenz statt. Hier tagten hochrangige Nationalsozialisten unter Vorsitz des SS-Obergruppenführer Reinhard Heydrich um die „Endlösung der Juden“, die Shoa, die Deportation, Internierung und Vernichtung der Juden systematisch und logistisch vorzubereiten und schließlich durchzuführen.

Doch weit weg von Berlin, idyllisch im Badischen gelegen, war Freiburg im Breisgau bereits anderthalb Jahre zuvor Schauplatz für dieses Verbrechen an der jüdischen Bevölkerung gewesen. Der Prozess der Ausgrenzung, Entrechtung und Diskriminierung der Juden begann 1933 mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten. Sieben Jahre später, im Herbst 1940 erfolgten die ersten Deportationen. Bereits am 22. Oktober 1940, anderthalb Jahre vor der Wannseekonferenz, wurden Juden aus Baden und der Saarpfalz gegen ihren Willen abgeholt, terrorisiert, misshandelt aus Freiburg fortgeschafft und in das Internierungslager Gurs in Südfrankreich deportiert.
Hier vor meiner Haustüre, in Freiburg im Breisgau „erprobten“ die Nationalsozialisten erstmals vor der reichsweiten, systematischen Vernichtung der europäischen Juden ihre ebenso blasphemisch wie zynisch als „Judenevakuierung“ getarnte Umsetzung ihres nun über Europa hereinbrechenden Genozids an der jüdischen Bevölkerung.

Die Deportation in Freiburg 1940 ist Gegenstand meiner filmischen Arbeit und ihrer Dokumentation auf diesen Seiten.

Maximilian Waibel, Freiburg im Breisgau 2012.

Freiburg - Gurs / 1027 Km

Mahnmal zur Erinnerung an die Deportation der badischen Juden am Platz der Alten Synagoge in Freiburg im Breisgau.