Der Vorleser

„Ich meine nicht, daß Denken und Entscheiden keinen Einfluß auf das Handeln hätten. Aber das Handeln vollzieht nicht einfach, was davor gedacht und entschieden wurde. Es hat seine eigene Quelle und ist auf ebenso eigenständige Weise mein Handeln, wie mein Denken ist und mein Entscheiden mein Entscheiden.“ – der Vorleser


Mit Erschrecken, Freude und Trauer habe ich das Buch „der Vorleser“ von Bernhard Schlink gelesen. Die Schuldfrage, die sich in der Nachkriegszeit ergab, hätte nicht besser dargestellt werden können.

„Der Vorleser“ weiterlesen

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

Wenn du etwas verändern möchtest, etwas bewegen und zwar weitreichender als in deinem Freundeskreis, dann fängst du damit am Besten in deiner Schule an. Zum Beispiel damit, dass du hilfst deine Schule zu einem Ort ohne Rassismus, einem sicheren Platz für jeden zu machen. Dabei helfen kann dir die Auszeichnung „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“.

Diese Auszeichnung bekommen Schulen, die sich öffentlich gegen Rassismus aussprechen. „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ weiterlesen

Hannah Arendt – Die Banalität des Bösen

Hannah Arendt: Hannah Arendt war eine Philosophin, sie selber bezeichnete sich nie also solche, sondern als politische Theoretikerin, die mit ihrem Bericht für die New-York Times über den Eichmann-Prozess bekannt geworden ist. Hannah selber war Jüdin und floh 1933 aus Deutschland nach Frankreich. Dort wurde sie allerdings 1940 ins Internierungslager eingewiesen, floh und schaffte es nach Amerika, wo sie dann bis zu ihrem Tod auch lebte. „Hannah Arendt – Die Banalität des Bösen“ weiterlesen

KZ Bergen-Belsen – Das zweite Mal

Das zweite Mal, das ich die Gedenkstätte eines Kzs besuchte liegt jetzt ungefähr ein Jahr zurück. Damals drängte ich meine Eltern mit mir nach Bergen-Belsen zu fahren. Wollte ich doch unbedingt auf den Spuren von Anne Frank unterwegs sein. Ich dachte mir jetzt weiß ich ja schon was mich erwartet, aber Bergen-Belsen war ganz anders als Dachau. Ich erfuhr durch diesen Besuch also, dass Leid nicht vergleichbar und KZs es erst recht nicht sind. „KZ Bergen-Belsen – Das zweite Mal“ weiterlesen

Demokratie leben – Für Vielfalt und Toleranz

„Wer, wenn nicht wir? Wann, wenn nicht jetzt?“


Das ist das Motto des Bundesprogrammes des BMSFSJ „Demokratie leben“. Dieses unterstützt Vereine, Aktionen, Initiativen und BügerInnen, die sich in Deutschland für ein gewaltfreies und demokratisches Miteinander einsetzen.

Dabei können Projekte, die sich gegen Extremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit richten, Zuschüsse vom Staat erhalten. „Demokratie leben – Für Vielfalt und Toleranz“ weiterlesen

Vorurteile – Was du gegen sie sagen kannst

Sicherlich hast du in der Schule schon einmal miterlebt wie sich Mitschüler oder Freunde von dir gehässig über Ausländer und vor allem Flüchtlinge geäußert haben. Wenn so etwas passiert, dann bleib nicht stumm, sondern kläre deine Mitschüler auf. Die meisten sind nämlich einfach nur unwissend und oft ganz überrascht, wenn du ihnen die Wahrheit erzählst. Hier die häufgsten Vorurteile und wie du mit ihnen umgehen solltest.


„Vorurteile – Was du gegen sie sagen kannst“ weiterlesen

KZ Dachau – Mein erstes Mal

Konzentrationslager. KZ. Vernichtungslager. Baracken. Tod. Schmerz. Hunger. Arbeit. Stacheldraht. Gaskammer.

Dies sind Wörter, die ich mit dem Wort Konzentrationslager assoziiere. Doch seit einem Jahr verbinde ich nicht nur Wörter, Daten und Fakten mit diesem Wort, sondern auch Bilder. Etwas Realeres, wenn man so will. Vor so ziemlich genau einem Jahr war ich mit meiner Klasse in der Gedenkstätte im KZ Dachau. Vor diesem Besuch waren die KZs „nur Geschichte“ für mich. „KZ Dachau – Mein erstes Mal“ weiterlesen