Digitale Stolpersteine

Unser Projekt
„Digitale Stolpersteine – den Opfern (m)eine Stimme geben“

Emscherschule Aplerbeck – Hauptschule der Stadt Dortmund

Aplerbeck ist unser Schulstandort, viele Mitschülerinnen und Mitschüler wohnen hier oder im näheren Umfeld. Hier verbringen wir viele Stunden am Tag, und wir sind gerne hier.

An vielen Stellen auf unseren Wegen sind die sogenannten „Stolpersteine“ verlegt. Sie erinnern an zumeist jüdische Aplerbecker Mitbürgerinnen und Mitbürger, die von den Nationalsozialisten getötet oder in den Tod getrieben wurden.

Mit unserem Projekt „Digitale Stolpersteine“ ergänzen wir die Stolpersteine vor den Häusern von ehemaligen Aplerbeckern.

Alle 37 bisher verlegten Stolpersteine werden hier mit Texten und zum Teil mit Dokumenten und Bildern erweitert. Dadurch werden sehr persönliche Einblicke in die Lebensgeschichten und Schicksale ermöglicht, die sich hinter dem jeweiligen Stolperstein verbergen.

Mit den Audio-Dateien sind die Lebensgeschichten hörbar.

So geben wir den Opfern eine Stimme und
halten die Erinnerung an sie lebendig.


Erinnern wir uns

Beim Aufgang der Sonne und bei ihrem Untergang
erinnern wir uns an sie.

Beim Wehen des Windes und in der Kälte des Winters
erinnern wir uns an sie.

Beim Öffnen der Knospen und in der Wärme des Sommers
erinnern wir uns an sie.

Beim Rauschen der Blätter und in der Schönheit des Herbstes
erinnern wir uns an sie.

Zu Beginn des Jahres und wenn es zu Ende geht,
erinnern wir uns an sie.

Wenn wir müde sind und Kraft brauchen,
erinnern wir uns an sie.

Wenn wir verloren sind und krank in unseren Herzen,
erinnern wir uns an sie.

Wenn wir Freude erleben, die wir so gern teilen würden,
erinnern wir uns an sie.

Solange wir leben, werden sie auch leben,
denn sie sind nun ein Teil von uns,
wenn wir uns an sie erinnern



aus: Tore des Gebets, reform. jüd. Gebetsbuch



Stadtkarte der Aplerbecker-Stolpersteine

Klicken Sie auf das untere Bild und gelangen Sie auf unsere benutzterdefinierte Google-Maps-Karte, wo Sie die Adressen der jeweiligen Stolpersteine digital zu sehen bekommen. Es erwarten Sie außerdem die Lebensgeschichten der Aplerbecker Opfer des Nationalsozialmus. 

Mit Hilfe dieser digitalen Karte können Sie Routen starten und die Stolpersteine näher erforschen.