Persönliche Eindrücke

Momente, die Geschichte schrieben und in Erinnerung bleiben… Einige dieser Erinnerungen wurden im Jahr 2019 zusammen mit einem passenden Foto im Rahmen des „Fest der Kulturen“ im Beckumer Westpark präsentiert. Hier unsere Schlaglichter:

Barrieren überwinden

„Die Friedensfahrt hat uns die Möglichkeit gegeben, die polnische Kultur kennenzulernen und uns mit polnischen Jugendlichen auszutauschen. Zusammen haben wir deutsche und polnische Tänze eingeübt und aufgeführt. Die Tour hat mir ganz deutlich vor Augen geführt, dass weder die Herkunft noch die Sprache ein Hindernis darstellen, um zusammen zu tanzen, zu singen und zu lachen.“

Hannah Fischer, 18 Jahre

Versöhnung statt Rache

„Das Foto vor dem Sender in Gliwice zeigt, dass wir 80 Jahre nach dem Überfall des nationalsozialistischen Deutschlands – der letztlich den 2. Weltkrieg auslöste – an diesem Ort als Freunde begrüßt wurden. Es zeigt außerdem, dass an diesem Ort wieder deutsch-polnische Freundschaften entstehen können.“

Simon Kruse, 18 Jahre

Außergewöhnliches Erlebnis

„Dieses Foto zeigt das Fahrrad, mit dem wir über 600 Kilometer zurückgelegt haben. Es ist mit mir über Sandpisten, Schotterwege und die Grenze zwischen Polen und Deutschland gefahren. Das Fahrrad ist für mich das Symbol der Friedensfahrt schlechthin, weil es die Tour zu einem außergewöhnlichen Erlebnis gemacht hat.“

Nele Braunert, 18 Jahre

Grenzen überschreiten

„Dieses Foto repräsentiert meinen besten Moment der Friedensfahrt, weil die Grenzüberschreitung von Gubin nach Eisenhüttenstadt eine der letzten Meilensteine der Tour war. Alle haben gemerkt, dass die elf Tage bald vorbei sein werden.“

Simon Wessel, 18 Jahre

Große Geste

„Ich habe mich für dieses Bild entschieden, da wir unter anderem mit diesem Buffet nach einer langen und heißen Tagestour sehr herzlich in Opole begrüßt wurden. Sowohl die Lehrer als auch die polnischen Schüler haben sich sehr viel Mühe gegeben, uns einen möglichst angenehmen Aufenthalt zu ermöglichen: Die Schule hat sich um ein tolles Catering für uns gekümmert, obwohl sie kaum Fördergelder zur Verfügung hatte. Für mich eine wahnsinnig große Geste!“

Dominik Steinhoff, 18 Jahre

Ehrenrunde durch das Brandenburger Tor

„Ich habe mir dieses Bild ausgesucht, weil es der erleichternde Moment war, als wir in Berlin angekommen sind und die mehr als 630 Kilometer bewältigt haben. Dieses Foto ist bei der Ehrenrunde, die wir durch Berlin gedreht haben, entstanden. Die Fahrt zum Brandenburger Tor war ein toller Abschluss einer aufregenden und prägenden Zeit.“

Luca Mörtenkötter, 18 Jahre

Gemeinsam stark

„Das Foto repräsentiert meinen Moment der ‚Friedenstour 2019‘, weil es zeigt, wie viel man mit Teamgeist schaffen kann. An dem Tag, an dem das Foto entstanden ist, sind wir die 94 Kilometer bei 36 Grad und praller Sonne gefahren. Es war anstrengend, aber jeder hat jeden bis zum Ende unterstützt, damit es alle gemeinsam schaffen.“

Amy Pelka, 18 Jahre